Homepage | Impressum und Datensschutz | Suche
   
                                 VorstandPersonalratThemenServiceTermine


Weihnachtsbrief GEW KV Büdingen 2018

 

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

gut 100 Jahre nach dem Ende des verheerenden 1. Weltkriegs stellt sich die Frage, „Quo vadis Deutschland?“, „Quo vadis Europa?“, wo wird die internationale Gemeinschaft in der weiteren Zukunft hinsteuern? In vielen Ländern, wie in den USA, Ungarn, Polen oder in Italien, feiert mittlerweile wieder ein nationales Gedankengut fröhliche Urstände und die Regierungen dort führen die Überwindung eines übersteigerten Nationalstaatsgedanken als eine der Lehren aus dem 20. Jahrhundert mit seinen beiden Weltkriegen ad absurdum. Dieser allgemeine Rechtsruck kann sicherlich unter anderem auch als Folge einer neoliberalen Politik a la Milton Freedman angesehen werden, denn die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. Die negativen Auswirkungen durch diesen Neoliberalismus, nämlich das weitgehend freie Schalten und Walten ökonomischer Kräfte, erleben wir auch bei uns. Die Auswirkungen einer immer weitergehenden Ausbeutung spüren wir durch eine immer höhere Verdichtung der Arbeit, durch zu geringe Lohnerhöhungen und durch sogenannte unumgängliche Sparzwänge. Hin und wieder gibt es dann ein paar „Gratifikationen“, meistens vor Wahlen, die den Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen und die Gemüter beruhigen sollen. So ist es wieder vor den Hessischen Landtagswahlen durch die Besetzung von Konrektorinnen an kleinen Grundschulen (diese Stellen wurde vor ein paar Jahren abgebaut!) oder durch die Ausschreibung von 700 Stellen für Sozialpädagogen an Schulen geschehen. Wir werden aber trotzdem oder gerade deswegen mit unserer gewerkschaftlichen Arbeit nicht im Geringsten nachlassen und für „A13 für Alle“, für weniger Arbeitszeit, für eine gerechte und angemessen Lohnfortschreibung, um nur einige Themen zu nennen, weiter kämpfen.

Es gibt wie immer viel zu tun!

Das Vorsitzendenteam des Kreisverbandes bedankt sich für Eure Unterstützung und Teilnahme an den Veranstaltungen im Jahr 2018.

Allen GEW-Mitgliedern, Euren Partnern und Familien wünschen wir ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest sowie ein friedvolles neues Jahr 2019.

 

 

Heidi, Ingrid und Michael

zurück