Homepage | Impressum und Datensschutz | Suche
   
                                 VorstandPersonalratThemenServiceTermine


Gewerkschaftsaustausch GEW KV Büdingen – NSZZ Solidarnosc Kazimierza Wielka 2015

Gleiche Interessen, aber völlig verschiedene Problemlagen – so in etwa könnte man die Ergebnisse eines viertägigen Meinungsaustausches zwischen Vertretern des GEW-Kreisverbandes Büdingen und seiner polnischen Partnerorganisation, der NSZZ Solidarnosz des Landkreises Kazimierza Wielka nahe Krakau beschreiben.

Bereits zu Beginn des Aufenthaltes mussten die acht deutschen Gewerkschaftler bei ihrem Empfang durch Landrat Jan Novak erkennen, dass sich die Aufgaben der polnischen Interessenvertreter zwar ebenfalls auf Gebiete wie Arbeitsbedingungen, Unterrichtsumfang oder etwa die Entlohnung erstrecken, aber ganz andere Grundvoraussetzungen gelten: kein Beamtenstatus und damit weniger soziale Absicherung, Entlassungen durch kurzfristige Stellenkürzungen je nach Kassenlage und Schülerzahl, Absenkung des Anforderungsniveaus bei Abschlussprüfungen und eine sehr geringe Bezahlung trüben die Zufriedenheit der polnischen Kolleginnen und Kollegen von Jahr zu Jahr mehr. Landräte und Bürgermeister fungieren aufgrund des polnischen Schulsystems als direkte Verhandlungspartner der Arbeitnehmervertreter. Polnische Gastfreundschaft trifft auf harte Realität – dass wurde den GEWlern deutlich vor Augen geführt.

Dennoch standen auch im siebten Jahr dieser deutsch-polnischen Initiative die positiven zwischenmenschlichen Aspekte deutlich im Vordergrund. Private Essenseinladungen, spontane Hausmusikabende, der obligatorische Besuch der alten Hauptstadt Krakau, aber vor allem die Herzlichkeit der Gastgeber machen die Strapazen der mehr als 1000 Kilometer Anreise spielend wett.

Abschluss und Höhepunkt des Austauschprogramms war der traditionelle gemeinsame Grillabend unter Teilnahme des Bürgermeisters der Nachbargemeinde Opatowiec. Der ließ es sich nicht nehmen, die deutsche Delegation fast fehlerfrei in ihrer Muttersprache zu begrüßen, ohne jemals selbst westlich von Oder und Neiße gewesen zu sein. Die Einladung zum Gegenbesuch war ihm selbstverständlich sicher. So sicher wie die Vorfreude der Büdinger Gewerkschaftler auf den Gegenbesuch der polnischen Freunde im Jahr 2016.